«

»

Mai
09

Reisetipps für Aktivurlaub auf Mallorca

Mallorca- für viele der Inbegriff eines Urlaubes mit Strand, Sonne und Party. Doch die Insel hat wesentlich mehr zu bieten: Gerade Aktivurlauber kommen hier voll auf ihre Kosten. Das Mieten einer Finca in einer günstig gelegenen Region ermöglicht kurze Anfahrten zu den Ausgangspunkten schöner Wanderungen, Biketouren und zahlreichen anderen aktiven Erlebnissen.

Finca Mallorca für den Aktivurlaub

Trekkinginsel Mallorca

Mallorcas beeindruckende Landschaft fasziniert durch Vielfältigkeit. Hügelige Landschaften, Olivenhaine und stille Dörfer laden zum Erkunden der Insel ein. Wanderer und Radfahrer orientieren sich vor allem nordwestlich: Die Serra de Tramuntana bietet ein über 90 km langes Gebiet, in dem leichte Wanderungen und anstrengende Trekkingtouren möglich sind. Das Gebirge ist gut erschlossen, zahlreiche Wege und Straßen machen die Auswahl der Routen riesig. Gerade Mountainbiker und Rennradfahrer können hier an ihre Grenzen gehen. Auch Kletterfreunde finden hier geeignete Gebiete vor mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Weiterer Vorteil dabei: Das weitläufige Gebiet ist bisher nur wenig vom Tourismus berührt – Entspannung in der Natur ist also garantiert.

Sport im und am Wasser

Selbstverständlich wird auf der Sonneninsel der Wassersport großgeschrieben. Mallorcas Strände bieten zahlreiche Möglichkeiten, im kühlen Nass aktiv zu werden. Abenteuerlustige finden Gefallen an Windsurfen und Wakeboarden, wobei es beim Tauchen und Schnorcheln ruhiger zugeht. Anfänger können entsprechende Kurse buchen und den Sport von ausgebildeten Profis lernen. Auch das entsprechende Equipment kann selbstverständlich geliehen werden. Wer nicht direkt ins Wasser möchte, kann auch am Strand aktiv werden. Besonders beliebt sind Reitausflüge, die am Strand entlang führen. Pferde kann man zudem auch im Inland mieten und bequem die Natur abseits vom Tourismus entdecken.

Entspannen und aktiv sein im Wechsel

Um die Insel vollkommen zu genießen, sollten sie sich ein vielfältiges Urlaubsprogramm zusammenstellen. Es muss nicht immer schweißtreibend sein: Golfsport wird in Mallorca großgeschrieben: 18 Plätze bieten genügend Abwechslung und Anspruch für alle Handicaps. Auch Entspannung gehört zum Aktivurlaub. Mallorca bietet neben den bekannten großen Sandstränden einsame Buchten und kleine Strände für Urlauber, die Ruhe suchen. Um unabhängig und flexibel zu sein, mietet man am besten ein Ferienhaus oder Apartment, welches zentral zu allen Attraktionen liegt. So kann spontan nach Lust und Laune entschieden werden, welches Freizeitangebot es am jeweiligen Tag sein soll.