«

»

Jan
06

Wandern Mallorca – von Deia zum Torre de sa Pedrissa

 

Unsere heutige Wanderung führt uns von bekannten Künstlerdorf Deia über die Cala Deia zum Torre de sa Pedrissa. Deia, im Nordwesten von Mallorca, wird auch das Künstlerdorf genannt wegen der vielen bekannten Persönlichkeiten die sich hier niederlassen haben.

Schwierigkeitsstufe 1    leichte Wanderung
Zeit: 3 Stunden

Mit dem Auto fahren wir von Valldemossa (Vaidemossa gesprochen) nach Deia wo einige hundert Meter hinter dem Ortsschild rechterhand ein Parkplatz liegt. Gegenüber dem Parkplatz führt die Carrer Es Clot zum Refugi de Can Boi hinab. Am Bach entlang den nächsten Abzweig rechts hinein in die Sackgasse wandern wir vorbei am Museum bis die geteerte Straße an einem Trampelpfad, dem Cami des Ribassos, endet. Das Rauschen des Baches zur Rechten wandern wir den Pfad entlang durch die mallorquinische Landschaft. Über Holzleitern hinweg folgen wir dem Verlauf des Torre de Deia der einer Schlucht bzw. Klamm gleich.
Vorbei an knorrigen Olivenbäumen geführt von Wegpfeilern und einem Farbklecks der den Weg weist wandern wir immer weiter hinab bis zu einem Holzsteg der über den tosenden Bach führt und den wir nach 30 Minuten erreichen.

Nach dem Holzsteg geht es ein Stück der Teerstraße hinab Richtung Cala de Deia. Wer die Höhlen in einer Felswand zur linken Seite sieht ist auf dem richtigen Wanderweg.
Unten angekommen wir natürlich nicht versäumt die Cala de Deia zu besuchen.

In den Wintermonaten verlassen bietet sie einen wunderschönen Anblick den wir gute 15 Minuten genießen. Mit der Gewissheit im Sommer wiederzukommen verlassen wir die Cala und wandern zurück bis zu Straße.
Wieder an der Teerstraße angekommen folgen wir dem Verlauf nach rechts hinauf auf den Berg und den Natursteinhäusern mit herrlichem Blick von oben auf die Cala de Deia.

Am verschlossenen Tor gehts es rechts vorbei einige Steinstufen hinab auf einem Trampelpfad der die Steinklippen entlang und nach gut 20 Minuten zum Torre de Sa Pedrissa führt.
Der Torre (Wehrturm) wurde zum Schutz vor Piraten erbaut und ein Relikt aus dieser Zeit in Form einer alten Kanone liegt auch noch am Fuße des Torre de sa Pedrissa.
Den Turm besteigen kann man nicht, ein hoch liegendes Eisentor verwehrt einem den Zutritt. 
Der Blick am Torre de sa Pedrissa über das Meer ist dennoch ein Erlebnis. Zur linken Seite erblickt man das Sa Foradada und die Spitze von Sa Dragonera. Zur rechten den Blick über die Steilklippen bis zum Puig Major. Den Hinweis des 10 Minuten Aufenthalts am Turm überlesen wir und genießen die Rast.

Zurück wandern wir den gleichen Weg diesmal entlang der Teerstraße hinab und an der Cala de Deia vorbei wieder hinauf nach Deia. Kurz nach dem Holzsteg weisst ein gepflasterter Weg linkerhand nach Deia. Dieser Wanderweg führt etwas steiler aber dafür kürzer wieder nach Deia zurück wo man am anderen Ende des Ortes wieder ankommt.
Wir erreichen Deia gegen 15 Uhr wieder und fahren mit dem Auto Richtung Valldemossa. Nach einigen Kilometern kommt auf der rechten Seite ein Restaurant in dem wir den schönen Wandertag bei einem feinen Lamm ausklingen lassen.

 

Parkplatz Deia

Parkplatz in Deia

Wanderbeginn Deia

Gegenüber dem Parkplatz wandern wir los

 

 

 

 

 

 

 

Wanderweg Torre de sa Pedrissa

Wanderweg Cami des Ribassos

Wandern Deia

Holzleitern werden geschickt überwunden

 

 

 

 

 

 

 

Cala Deia

Blick von der Cala de Deia aufs offene Meer

Cala Deia Mallorca

Die Cala Deia

 

 

 

 

 

 

 

Blick über die Steilklippen

Blick über die Steilklippen zum Puig Major

Torre de sa Pedrissa

Der Torre de sa Pedrissa